Meditatives und Wandlung

wachsen

 

im Glanze meines Angesichts,

meiner Vergangenheit und dem Nichts

sich ein bisschen aufhalten

tanzen, meditieren, umschalten

gehen, lächeln und zurückschauen

zublinzeln und in die Augen schauen

annehmen – übern Kopf streicheln

sich erkennen unter seinesgleichen

sich zuwinken – zuspielen

sich annehmen unter Vielen

auch mal die Lücken sehen

sich dann besser verstehen

es mit mir aufnehmen

an den eignen alten Rücken lehnen

in Ruhe mit neuem Verständnis

mich umsehen zu dem Verhängnis

schmunzeln, mit neuem Blick weiterziehen

niemals in die Zukunft fliehen

mir selbst zusehen beim Vergehen

sich begegnen – mich drehen

wieder und wieder Perspektive erneuern

das So-Gewesene beteuern

Schritte machen, kein falsch – kein richtig

 

Wachsen ist vielschICHtig…

 

                                         Julia Wurzenberger